Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Testspiele fallen dem Virus zum Opfer

Das Vierländerturnier in Katar findet nicht statt. Damit sind zwei EM-Vorbereitungsspiele abgesagt.

Vladimir Petkovic hat zwei Spiele weniger, um sich auf die EM vorzubereiten.
Vladimir Petkovic hat zwei Spiele weniger, um sich auf die EM vorzubereiten.
Ennio Leanza, Keystone

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft muss gleich auf zwei Vorbereitungsspiele hinsichtlich der Europameisterschaft im Sommer verzichten. Dies weil das Vierländerturnier in Katar vom Organisator aufgrund der weiteren internationalen Ausbreitung des Coronavirus abgesagt worden ist.

Geplant gewesen ist, dass die Schweiz in Doha auf Kroatien (26. März) sowie auf Belgien (30. März) trifft. Nun muss die Nationalmannschaft umdisponieren. «Wir machen nun täglich eine neue Analyse, folgen den Anweisungen der Behörden und entscheiden baldmöglichst, ob und wie wir weiter vorgehen werden. Im Zentrum steht aber immer die Gesundheit», sagte Pierluigi Tami, Direktor der Nationalteams.

Auch Nationalmannschaftstrainer Vladimir Petkovic äusserte sich zur Absage: «Jede Massnahme, die dazu dient, die Verbreitung des Virus einzudämmen, ist sinnvoll und wichtig. Wir hätten natürlich gerne gespielt, aber die Gesundheit der Menschen geht immer vor.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch