Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Arzt operiert Bundesliga-Topskorer

Frankfurts Stürmer Alex Meier führt in der Bundesliga mit 19 Treffern die Torschützenliste an. Doch er wird kaum Torschützenkönig, weil er sich kurzfristig einer Knieoperation unterziehen muss. Den Eingriff führt der Schweizer Sportchirurg Bernhard Segesser in der Basler Rennbahnklinik durch. Er ist  seit Jahren Meiers  Vertrauensarzt.
Freiburgs Schweizer Nationalkeeper Roman Bürki hat in den letzten drei Spielen kein Tor mehr erhalten und jagt den Clubrekord von Legende Richard Golz, der 2001 in fünf Spielen in Serie unbezwungen zwischen den Freiburger Pfosten gestanden hatte. Jetzt adelt Golz, der mittlerweile als Goalietrainer bei Hertha arbeitet, Bürki: «Ich freue mich immer, wenn gute Torwartleistungen mit einem zu Null belohnt werden. Und am Samstag gegen Mainz darf er sehr gerne 0:0 spielen. Dann nehmen sich gleich zwei Konkurrenten von uns Punkte weg.» Bürki sei ungewöhnlich stark bei hohen Bällen, beherrsche seinen Strafraum und könne auch noch Fussball spielen.  «Er ist ein kompletter Torwart.»
Bayerns Abwehrchef Jerome Boateng musste der Mannschaft, die heute in Porto spielt, mit dem Privatjet hinterherreisen. Grund: Der Weltmeister hatte noch einen Termin vor dem Münchner Familiengericht. Dort ging es um seine beiden Zwillings-Töchter, von derer Mutter Sherin er mittlerweile getrennt lebt. Laut «Bild»-Informationen hat das Gericht ihm das alleinige Aufenthalts-Bestimmungsrecht zugesprochen. Boateng darf künftig bestimmen, wo die Kinder leben und wohnen.
1 / 3