Zum Hauptinhalt springen

Schneider tritt zurück – Lustrinelli wird U21-Trainer

FC Thun-Verteidiger Marc Schneider beendet seine aktive Fussballer-Karriere per sofort. Er wird künftig an der Seitenlinie aktiv sein. Mauro Lustrinelli wird seinerseits erstmals Cheftrainer.

Wird Trainer im Nachwuchs: Marc Schneider.
Wird Trainer im Nachwuchs: Marc Schneider.
zvg/FC Thun

Aufgrund diverser Verletzungen kam der 32-jährige Marc Schneider in dieser Saison kaum zu Einsätzen. Es sei der richtige Moment, um mit dem aktiven Fussball aufzuhören, äussert sich der Verteidiger in einer Mitteilung.

«Der Körper macht die grossen Strapazen nicht mehr zu hundert Prozent mit», so schneider weiter. Zudem habe er die grosse Chance, beim Verein zu bleiben und diverse Aufgaben als Trainer im Nachwuchsbereich und im Staff des Profi-Bereichs zu übernehmen. Dafür sei er dem FC Thun sehr dankbar. «Es war eine schwierige Entscheidung nach einer langen Karriere. Ich schaue aber motiviert und positiv in die Zukunft.»

Marc Schneider startete als Profi 1998 beim FC Thun. Seine grössten Erfolge feierte der Linksfuss mit dem FC Zürich, wo er zwei Meistertitel (2006 und 2007) und einen Cupsieg (2005) feierte und unter Trainer Lucien Favre auch die Kapitänsbinde trug. Weiter spielte Schneider noch für YB und St. Gallen und in diversen Nachwuchs-Nationalmannschaften.

Lustrinelli wird U21-Trainer

Weiter an der Seitenlinie aktiv bleibt Mauro Lustrinelli. Er soll ab nächster Saison die Thuner U21 coachen. Der aktuelle Assistent von Bernard Challandes würde damit zum ersten Mal Cheftrainer eines Teams. Lustrinelli absolviert momentan die Ausbildung für den Erwerb der erforderlichen Trainerdiplome.

Nicht mehr verlängert wird hingegen Vertrag von Rüdiger Böhm, teilt der FC Thun mit. Der momentane Cheftrainer von FC Thun II wird nur noch bis Ende Saison an der Seitenlinie stehen. Unter Böhm hatten seit 2010 zahlreiche Thuner U21-Spieler den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft.

Manière verlängert

Jérémy Manière hat seinen Vertrag beim FC Thun vorzeitig verlängert. Er unterschrieb bis Ende Juni 2014, mit Option auf ein weiteres Jahr. Der 21-jährige Romand kam 2011 von Yverdon zum FC Thun und hatte seither zahlreiche Einsätze in der U21 und der 1. Mannschaft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch