Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Saisonende für Basels Streller?

FCB-Captain Marco Streller zog sich beim 4:2-Sieg gegen den FC Zürich einen Muskelfaserriss zu und fällt mehrere Wochen aus. Der Stürmer musste am Mittwoch bereits in der 8. Minute vom Platz humpeln. Nach einer heutigen Untersuchung stellte sich heraus, dass sich Streller im linken Oberschenkel einen Muskelfaserriss zugezogen hat. Im Communiqué des FC Basel steht: Je nach Heilungsverlauf sollte der Offensivspieler in ein paar Wochen ins Mannschaftstraining zurückkehren.Ob Streller bis zum Meisterschaftsende am 18. Mai wieder fit wird, ist noch unklar. Sicher verpasst der Captain den Cupfinal am Ostermontag in Bern gegen den FC Zürich und wohl auch das Spitzenspiel am 27. April daheim gegen die Grasshoppers.Trainer Murat Yakin muss im Cup-Klassiker nicht nur auf Streller, sondern auch auf Fabian Schär verzichten. Der Innenverteidiger zog sich eine Oberschenkel-Zerrung zu und fehlt ebenfalls zwei bis drei Wochen.
Matthias Sammer wird seinem Ruf als Polterer einmal mehr gerecht. Der Sportvorstand beim FC Bayern kritisierte nach dem 5:1-Sieg im Pokal-Halbfinal gegen Kaiserlautern die Mannschaft im «Sky»-Interview und nannte das Umfeld von Trainer Pep Guardiola eine Kuscheloase: «Ich bin nicht glücklich, wie wir spielen. Es gibt nicht diesen Schalter, den wir meinen in den entscheidenden Spielen umlegen zu wollen. Wenn man sich liebt, muss man sich auch die Wahrheit sagen, und das ist im Moment nicht genug.»
Schwerer Rückschlag für Manchester City im Kampf um die Meisterschaft: Das Team von Manuel Pellegrini leistet sich im Nachtragsspiel gegen Schlusslicht Sunderland ein 2:2 (1:0) und verpasst den Anschluss zu Leader Liverpool. Manchester (71) Punkte) hat allerdings noch ein Spiel weniger als die Reds (77) sowie der zweitplatzierte FC Chelsea (75).
1 / 3