Ronaldo nimmt eine Auszeit vom Nationalteam

Der Superstar ist nicht Teil des Aufgebots der portugiesischen Nationalmannschaft. Er macht jedoch klar, dass er zum Team zurückkehren wird.

2018 nicht mehr zu sehen: Cristiano Ronaldo jubelt für Portugal.

2018 nicht mehr zu sehen: Cristiano Ronaldo jubelt für Portugal.

(Bild: Keystone)

Cristiano Ronaldo soll sich gemäss dem portugiesischen Portal Maisfutebol mit Fernando Santos, dem Trainer der portugiesischen Nationalmannschaft, und dem Präsidenten Fernando Gomes getroffen haben, um seinen Entschluss mitzuteilen. Es sei derzeit am besten, nicht für den Europameister 2016 aufzulaufen.

Die Portugiesen spielen im Oktober gegen Polen und Schottland und im November gegen Italien und erneut gegen Polen. Ronaldo wird in allen vier Spielen fehlen und erst 2019 wieder mittun. Der Spieler habe klar gemacht, dass es sich nicht um einen Rücktritt handle, sondern lediglich um eine Auszeit.

mro

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt