Zum Hauptinhalt springen

Petkovic nominiert Zakaria nach

Wegen der verletzungsbedingten Ausfälle von Luca Zuffi und Fabian Frei rutscht YB-Mittelfeldspieler Denis Zakaria von der U21-Nati ins A-Team nach.

Gute Laune bei Denis Zakaria: Der YB-Mittelfeldspieler trifft am Montag im Nati-Trainingscamp in Feusisberg ein.
Gute Laune bei Denis Zakaria: Der YB-Mittelfeldspieler trifft am Montag im Nati-Trainingscamp in Feusisberg ein.
Keystone
Schon bei der EM in Frankreich gehörte Zakaria zum Aufgebot. Hier im Training mit Fabian Frei, der nun eben verletzt ausfällt.
Schon bei der EM in Frankreich gehörte Zakaria zum Aufgebot. Hier im Training mit Fabian Frei, der nun eben verletzt ausfällt.
Keystone
1 / 2

In der Schweizer Nationalmannschaft geht vor den WM-Qualifikationsspielen in Ungarn am 7. und Andorra am 10. Oktober die Verletzungshexe um. Nachdem etwa Abwehrchef Johann Djourou bereits hatte Forfait geben müssen, fallen nun mit Fabian Frei und Luca Zuffi auch zwei zentrale Mittelfeldspieler aus.

Frei reiste gar nicht erst aus Mainz an, Zuffi verliess das Teamhotel in Feusisberg nach der medizinischen Untersuchung seiner Sprunggelenk-und Syndesmoseband-Verletzung noch vor dem Mittagessen wieder Richtung Basel. Dies teilt der Schweizerische Fussballverband am Montag mit.

Chance für Zakaria

Nationalcoach Vladimir Petkovic berief darum Denis Zakaria ins A-Team. Der Mittelfeldspieler der Young Boys war für das EM-Qualifikationsspiel der U21 in Norwegen nominiert gewesen. Insbesondere durch die Sperre Granit Xhakas winkt dem 19-Jährigen, der bereits an der EM in Frankreich zum Team gehörte, sein drittes A- Länderspiel.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch