Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Pepe provoziert, Lustenberger leidet

Die Partie gegen Porto startet aus Berner Sicht optimal: Bereits nach sechs Minuten trifft Fassnacht per Kopf zur 1:0-Führung. Es ist YBs erster Schuss auf das gegnerische Tor.
Auch nach dem Führungstreffer hält YB gut mit Porto mit und gewinnt viele Zweikämpfe.
In der Schlussphase rennen die Berner zwar nochmals an, bleiben aber ohne weiteren Torerfolg. Damit verpasst YB den vorzeitigen Einzug in die K.-o.-Phase und landet auf dem Boden der Tatsachen.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin