Zum Hauptinhalt springen

«Das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann»

Am 3. Juli 1974 im Münchner Olympiastadion: Der deutsche Bundestrainer Helmut Schön hebt nach dem 2:1 im WM-Final gegen Holland seinen Siegestorschütze Gerd Müller in die Höhe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.