Zum Hauptinhalt springen

Nur ein Nachwuchsmann überzeugt

Die Leser sind mit dem Auftritt der YB-Spieler beim 2:2 in Sion nicht zufrieden. Die höchste Note erhielt ausgerechnet der einzige, der gar nicht zum Kader der 1. Mannschaft gehört.

Dusan Veskovac (YB), links, gegen Dario Vidosic (Sion).
Dusan Veskovac (YB), links, gegen Dario Vidosic (Sion).
Laurent Gilliéron, Keystone
YB-Trainer Uli Forte, rechts, tröstet Moreno Costanzo.
YB-Trainer Uli Forte, rechts, tröstet Moreno Costanzo.
Laurent Gilliéron, Keystone
Berns Uli Forte.
Berns Uli Forte.
Laurent Gilliéron, Keystone
1 / 8

Wohl weil YB beim FC Sion trotz Chancenplus nicht gewinnen konnte, sind die Redaktion Tamedia-Leser nicht begeistert vom Auftritt der YB-Spieler. Während in den letzten Partien vor allem die Angreifer mit tiefen Noten bedacht wurden, müssen dieses Mal auch die Abwehrspieler dran glauben.

Der einzige Spieler, der mehr als eine 4 erhält, ist Florent Hadergjonaj. Wie schon im Match gegen den FC Zürich, spielte der junge Aussenverteidiger erneut erfrischend. Weniger berauschend fanden die Leser den Auftritt von Samuel Afum (2.94) und Marco Bürki (3.09).

Die Benotung der Leser:

  • Florent Hadergjonaj 4.07
  • Gonzalo Zarate 3.95
  • Alexander Gerndt 3.89
  • Steve von Bergen 3.88
  • Moreno Costanzo 3.87
  • Michael Frey 3.86
  • Christoph Spycher 3.75
  • Yuya Kubo 3.71
  • Dusan Veskovac 3.48
  • Marco Wölfli 3.27
  • Haris Tabakovic 3.2
  • Marco Bürki 3.09
  • Samuel Afum 2.94

Die Leser sind damit bei der Benotung um einiges kritischer als die Berner Zeitung. Einig ist man sich allerdings, dass Hadergjonaj der stärkste YB-Spieler auf dem Platz war.

6 = herausragend; 5 = gut; 4 = solid; 3 = ungenügend; 2 = schlecht; 1 = sehr schlecht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch