Zum Hauptinhalt springen

Noten FC Thun: Karlens Klasse

Die Oberländer besiegen den FC Luzern 1:0. Ein Winterzugang ist der beste Spieler auf dem Platz.

Überzeugte im Spiel gegen den FC Luzern: Thuns Grégory Karlen (Mitte).
Überzeugte im Spiel gegen den FC Luzern: Thuns Grégory Karlen (Mitte).
Keystone

Guillaume Faivre: Note 4,5 In der Anfangsphase reaktionsschnell gegen Knezevic. Danach mit einigen Paraden ohne hohen Schwierigkeitsgrad. Der Goalie strahlte Sicherheit aus, mit ihm im Tor spielten die Thuner zum dritten Mal in Folge zu null.

Stefan Glarner: Note 4,5 Liess rechts hinten nichts anbrennen. Nach vorne ohne Einfluss.

Sandro Lauper: Note 5 Nach Sperre zurück im Team. Im Abwehrzentrum stets Herr der Lage, mit kernigen Tacklings, starker Antizipation und guter Spielauslösung.

Nicola Sutter: Note 4,5 Statt abzuwarten, riskierte Sutter in den Zweikämpfen teilweise zu viel und öffnete so Räume. Steigerte sich nach der Pause. Insgesamt mit abgeklärter Darbietung in der Innenverteidigung.

Chris Kablan: Note 4,5 Hartnäckig, laufstark und offen­siver als Glarner auf der rechten Seite. Zuweilen war die Abstimmung mit Vordermann Ferreira nicht optimal. Die Luzerner fanden deshalb mehr als einmal auf ihrer rechten Seite viel Platz vor.

Matteo Tosetti: Note 4 Der rechte Flügel ist im neuen 4-4-2-System in der Defensive viel stärker gefordert. Mit guten Standards, ansonsten aber wenig Einfluss aufs Spiel. Hatte in der Schlussphase mit einem Distanzschuss seine beste Aktion.

Dennis Hediger: Note 4 Das defensive Gewissen im Mittelfeld. Engte die Räume von Rodriguez ein.

Grégory Karlen: Note 5,5 Bereitete mit einer sehenswerten Einzelaktion den späten Siegtreffer Sorgics vor. Der Walliser bestach im zentralen Mittelfeld mit feiner Ballführung und zentimetergenauen Pässen. Der stärkste Spieler auf dem Platz.

Nelson Ferreira: Note 4 Abgeklärt, kaum mit Ballverlusten. Mit 35 Jahren geht ihm auf dem Flügel aber die Durchschlagskraft ab. Arbeitete gewissenhaft nach hinten.

Dejan Sorgic: Note 5 Eine Chance, ein schwieriges und sehr wichtiges Tor. Der Stürmer belohnte sich mit dem 1:0-Siegtreffer für die Fleissarbeit. Sorgic war Thuns vorderster Verteidiger.

Marvin Spielmann: Note 4,5 Deutete seine Torgefahr nur an: Thuns erfolgreichster Schütze vergab vor und nach der Pause jeweils eine passable Möglichkeit. Ballsicher und temporeich, beschäftigte er die Abwehr.

Nicolas Hunziker: Note 4 71. Minute für Spielmann. Nach dem Schuss Tosettis zu eigensinnig, als er auf den besser postierten Glarner hätte ablegen sollen. Der Stürmer vergab zudem nach dem 1:0 mit dem Kopf. Engagiert, aber glücklos.

Nuno Da Silva: ohne Note 85. Minute für Ferreira.

Mickaël Facchinetti: ohne Note 92. Minute für Sorgic.

Noten: 6 = herausragend; 5 = gut; 4 = solid; 3 = ungenügend; 2 = schlecht; 1 = sehr schlecht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch