Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Zidane kritisiert Özil

Der neue Co-Trainer von Real Madrid, Zinedine Zidane, äusserte sich im clubeigenen TV-Sender dezidiert über Mesut Özil. Der Mittelfeldspieler verliess nach einer Transferoffensive, Gareth Bale und Isco kamen für viel Geld, den Verein und spielt künftig für Arsenal. «Es gab Spieler, die mit Stärke und dem Willen, um ihren Platz zu kämpfen, geantwortet haben», sagte Zidane. «Di Maria wollte kämpfen, Özil, der ein grossartiger Fussballer ist und Real viel gegeben hat, hat entschieden, zu gehen.»
FCZ-Verteidiger Loris Benito hat sich während des EM-Qualifikationsspiels der Schweizer U-21-Nationalmannschaft am Montag in Liechtenstein eine Innenbandzerrung im Knie zugezogen. Der 21-Jährige wird dem FC Zürich voraussichtlich rund drei Wochen nicht zur Verfügung stehen.
Der dreifache Weltfussballer Lionel Messi will nach Informationen der spanischen Sportsendung «Punto Pelota» endlich auch finanziell die Nummer 1 sein. Der Argentinier, der zurzeit 13,5 Millionen Euro im Jahr verdient, fordere ein Nettogehalt von 18 Millionen Euro pro Saison. Bislang ist Cristiano Ronaldo von Real Madrid mit 17 Millionen jährlich der Topverdiener.
1 / 6