Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: YB hat Ersatz für Bobadilla gefunden

Die Fussballmeldungen vom 4. Januar: Lampard sucht einen neuen Verein +++ Mancini geht auf Balotelli los +++ Pato verlässt Milan +++ Wirbel um Torjäger Falcao +++

Die Young Boys haben in Ghana Ersatz für Raul Bobadilla gefunden. Vom ägyptischen Klub SC Smouha wechselt Stürmer Samuel Afum nach Bern.Nur 24 Stunden nachdem der Transfer ihres Top-Stürmers zum FC Basel vollzogen war, fanden die Berner in der Person von Samuel Afum Ersatz. Der 22-jährige Ghanaer erhielt einen Vertrag bis Ende der Saison 2015/16. Afum, der die letzten Tage zum Verhandeln in Bern war, kehrt nun vorerst in seine Heimat zurück, um private Dinge zu erledigen. Der als wendig und antrittsschnell geltenden Stürmer dürfte voraussichtlich gegen Ende nächster Woche erstmals mit seinen neuen Teamkollegen trainieren.Afum wurde bereits für die Olympia-Auswahl Ghanas aufgeboten und will sich nun bei YB für die Nationalmannschaft aufdrängen.
Die Young Boys haben in Ghana Ersatz für Raul Bobadilla gefunden. Vom ägyptischen Klub SC Smouha wechselt Stürmer Samuel Afum nach Bern.Nur 24 Stunden nachdem der Transfer ihres Top-Stürmers zum FC Basel vollzogen war, fanden die Berner in der Person von Samuel Afum Ersatz. Der 22-jährige Ghanaer erhielt einen Vertrag bis Ende der Saison 2015/16. Afum, der die letzten Tage zum Verhandeln in Bern war, kehrt nun vorerst in seine Heimat zurück, um private Dinge zu erledigen. Der als wendig und antrittsschnell geltenden Stürmer dürfte voraussichtlich gegen Ende nächster Woche erstmals mit seinen neuen Teamkollegen trainieren.Afum wurde bereits für die Olympia-Auswahl Ghanas aufgeboten und will sich nun bei YB für die Nationalmannschaft aufdrängen.
Frank Lampard wird dem FC Chelsea im Sommer den Rücken kehren, das bestätigt sein Berater Steve Kutner. Der 34-jährige Engländer denkt trotz seines hohen Fussballalters nicht an ein gemütliches Karriereende. «Frank möchte für ein grosses Team spielen, wichtige Tore schiessen und Pokale gewinnen. Ein Spieler seines Kalibers sollte auf dem höchsten Level spielen», sagt sein Berater. Lampard spielt seit 2001 für die Blues und hat nebst dem Champions-League-Titel viermal den FA-Cup und dreimal die Meisterschaft gewonnen. Ende Saison läuft sein Vertrag bei Chelsea aus.
Frank Lampard wird dem FC Chelsea im Sommer den Rücken kehren, das bestätigt sein Berater Steve Kutner. Der 34-jährige Engländer denkt trotz seines hohen Fussballalters nicht an ein gemütliches Karriereende. «Frank möchte für ein grosses Team spielen, wichtige Tore schiessen und Pokale gewinnen. Ein Spieler seines Kalibers sollte auf dem höchsten Level spielen», sagt sein Berater. Lampard spielt seit 2001 für die Blues und hat nebst dem Champions-League-Titel viermal den FA-Cup und dreimal die Meisterschaft gewonnen. Ende Saison läuft sein Vertrag bei Chelsea aus.
Roberto Mancini ist im Training auf Mario Balotelli losgegangen. Auslöser der Attacke war ein Foul des italienischen Stürmers gegen Scott Sinclair. Mancini ereiferte sich darüber so stark, dass er Balotelli am Kragen packte und zu Boden legen wollte. Bilder in den englischen Medien zeigen, wie Balotelli und Mancini handgreiflich werden. Einige Spieler von Manchester City mussten gar einschreiten, um eine Eskalation zu verhindern. Balotelli wurde umgehend in die Kabine geschickt und verliess anschliessend wortlos das Clubgelände.
Roberto Mancini ist im Training auf Mario Balotelli losgegangen. Auslöser der Attacke war ein Foul des italienischen Stürmers gegen Scott Sinclair. Mancini ereiferte sich darüber so stark, dass er Balotelli am Kragen packte und zu Boden legen wollte. Bilder in den englischen Medien zeigen, wie Balotelli und Mancini handgreiflich werden. Einige Spieler von Manchester City mussten gar einschreiten, um eine Eskalation zu verhindern. Balotelli wurde umgehend in die Kabine geschickt und verliess anschliessend wortlos das Clubgelände.
Der Wechsel des brasilianischen Nationalspielers Pato zum Clubweltmeister Corinthians São Paulo steht kurz vor dem Vollzug. Damit dürfte die AC Milan ein weiteres Aushängeschild verlieren. «In den kommenden Tagen wird sich Pato das Trikot mit der Nummer sieben überstreifen, sich einer medizinischen Untersuchung unterziehen und einen Vierjahresvertrag unterschreiben», lässt Corinthians São Paulo verlauten. Der 23-jährige Pato war 2007 zur AC Milan gewechselt. In der laufenden Saison kam der Stürmer auch aufgrund einiger Verletzungen nur auf vier Einsätze in der Serie A und blieb dabei ohne Torerfolg. Immerhin brachte es der Brasilianer in drei Champions-League-Partien auf zwei Treffer. Erfolgreicher verliefen Patos frühere Saisons bei Milan. Er schoss über 50 Tore und gewann mit den Norditalienern in der Saison 2010/11 den Meistertitel.
Der Wechsel des brasilianischen Nationalspielers Pato zum Clubweltmeister Corinthians São Paulo steht kurz vor dem Vollzug. Damit dürfte die AC Milan ein weiteres Aushängeschild verlieren. «In den kommenden Tagen wird sich Pato das Trikot mit der Nummer sieben überstreifen, sich einer medizinischen Untersuchung unterziehen und einen Vierjahresvertrag unterschreiben», lässt Corinthians São Paulo verlauten. Der 23-jährige Pato war 2007 zur AC Milan gewechselt. In der laufenden Saison kam der Stürmer auch aufgrund einiger Verletzungen nur auf vier Einsätze in der Serie A und blieb dabei ohne Torerfolg. Immerhin brachte es der Brasilianer in drei Champions-League-Partien auf zwei Treffer. Erfolgreicher verliefen Patos frühere Saisons bei Milan. Er schoss über 50 Tore und gewann mit den Norditalienern in der Saison 2010/11 den Meistertitel.
1 / 6
Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch