Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: +++ 15'000 Franken Busse für Kopfstoss +++

Lionel Messi konnte wegen einer Adduktorenverletzung nicht am Testspiel Argentiniens gegen Costa Rica (0:0) in San José teilnehmen. Die Verletzung soll laut «Le Monde online» nicht allzu gravierend sein und das Auslassen des Testspiels war eine reine Vorsichtsmassnahme, damit der argentinische Offensiv-Star bei den wichtigen Spielen in Meisterschaft und Cup gegen Real Madrid am 17. und 20. April mitspielen kann. Allerdings steht noch offen, ob er an diesem Wochenende gegen Villareal bereits wieder antreten kann.
Der bosnische Verband droht von der Uefa ausgeschlossen zu werden und könnte damit nicht mehr an der EM-Qualifikation teilnehmen. Grund dafür ist nach Angaben des «Kuriers», dass der bosnische Verband rotierend drei Präsidenten hat – einen bosnischen Muslim, einen kroatischen Katholiken und einen serbischen Orthodoxen. Der Verband kann dies nun nicht einfach ändern, da ein Triumvirat in der Verfassung Bosniens festgeschrieben steht, um Ungerechtigkeiten gegenüber einer der Volksgruppen zu vermeiden. Eine Sitzung des bosnischen Verbandes lehnte deshalb eine Änderung der Statuten ab. Nun wird der Verband wohl alsbald von der Uefa ausgeschlossen.
Sejad Salihovic wurde von seinem Verein, der TSG Hoffenheim, mit einer Geldstrafe von rund 15'000 Franken gebüsst. Wie die «Bild online» berichtet, ahndet der Verein eine Kopfstoss-Attacke des 26-jährigen bosnischen Nationalspielers gegen Teamkamerad Marvin Compper in einem Trainingsspielchen. Während Teamkollegen zum Teil Verständnis äusserten, machte Trainer Marco Pezzaiuoli klar, dass bei einem erneuten Ausraster, der Ausschluss droht.
1 / 10

ot