Zum Hauptinhalt springen

Von Ballmoos: Nervensäge mit Absicht

Seit drei Monaten ist David von Ballmoos die Nummer 1 bei YB. Zweifel an seiner Wahl hat er ausgeräumt. Dennoch sieht er viel Verbesserungspotenzial. Auch deshalb steht der 22-Jährige sinnbildlich für das YB-Team.

Dominic Wuillemin; Kiew
Grosse Kulisse: YB-Goalie David von Ballmoos erachtet die Partien in der Europa League als Privileg und willkommene Abwechslung zum Ligaalltag.
Grosse Kulisse: YB-Goalie David von Ballmoos erachtet die Partien in der Europa League als Privileg und willkommene Abwechslung zum Ligaalltag.
Thomas Hodel
Seit Saisonbeginn 2017/18 steht David von Ballmoos bei den Young Boys als Nachfolger des zu Leipzig gewechselten Yvon Mvogo zwischen den Pfosten.
Seit Saisonbeginn 2017/18 steht David von Ballmoos bei den Young Boys als Nachfolger des zu Leipzig gewechselten Yvon Mvogo zwischen den Pfosten.
Den steilen Start mit dem Spiel gegen Meister Basel und dem Auftritt in der Qualifikation zur Königsklasse in Kiew bewältige er mit einer erstaunlichen Unaufgeregtheit.
Den steilen Start mit dem Spiel gegen Meister Basel und dem Auftritt in der Qualifikation zur Königsklasse in Kiew bewältige er mit einer erstaunlichen Unaufgeregtheit.
Christian Pfander
Der einstige Nachwuchsspieler ist seit der Saison 2011/12 im Dienste des BSC Young Boys.
Der einstige Nachwuchsspieler ist seit der Saison 2011/12 im Dienste des BSC Young Boys.
Keystone
1 / 6

Der Schrei war laut. So laut, dass er oben auf der Tribüne der Pontaise deutlich zu hören war. Am Samstag im Spiel Lausanne gegen YB lief die letzte Minute, es stand 1:1. Samuele Campo, Westschweizer Spezialist für Standards, hatte soeben einen Freistoss aus guter Position in die Mauer geschossen. Woraufhin YB-Goalie David von Ballmoos einen Oliver-Kahn-Gedächtnislaut ausstiess. «Es musste in diesem Moment einfach raus. Ich brauche die Emotionen. So bin ich», sagt er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen