Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nef hilft und schadet FCZ

Mitleid mit dem FC Zürich: Alain Nef (links) verlängert eine Flanke herrlich ins eigene Tor. YB-Goalie Marco Wölfli schliesst schon mal die Augen.
Die Partie fand bei bester Witterung statt: Der zurückgekehrte Alexander Farnerud (Mitte) im Zweikampf mit Silvan Aegerter.
Christian Gross kann sich über die Leistung seines Teams derweil nur eingeschränkt freuen. Nach dem Unentschieden bleibt der Rückstand auf den Tabellenzweiten Luzern bei zwei Punkten.
1 / 12

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin