Zum Hauptinhalt springen

Morinini wird Luzern-Coach

Der FC Luzern hat Roberto Morinini (57) als neuen Trainer verpflichtet.

Roberto Morinini (57) übernimmt beim FC Luzern überraschend die Trainernachfolge des vor einer Woche entlassenen Ciriaco Sforza. Der Tessiner unterzeichnete bei den Innerschweizern (vorerst) einen Vertrag bis Ende Saison.

Morinini war einst aktiver NLA-Spieler bei der AC Bellinzona und in der Schweizer U21-Nationalmannschaft. Der promovierte Sozialpädagoge trat schliesslich 1982 in Bellinzona seine erste Trainertätigkeit an. Später arbeitete er bei Chênois (NLB), Locarno (NLB), Monthey (NLB), Lugano (NLA), Catania (Serie C), Avellino (C), Andria (B), Sion (NLA), Servette (NLA), Angers (Fr) und Yverdon (NLA). Seit 1992 ist der Fussballinstruktor und Inhaber der UEFA Pro Lizenz auch als Fussballexperte beim Tessiner Fernsehen tätig.

Der einstige Assistenztrainer von Roy Hodgson bei der Schweizer Nationalmannschaft weist beachtliche Erfolge als Trainer des FC Lugano aus: 1995, 2001 und 2002 wurde er dreimal Meisterschafts- Zweiter und qualifizierte sich für den UEFA-Cup. Im Herbst 1995 eliminierte seine Mannschaft in der zweiten Runde des UEFA-Cup Inter Mailand.

si/cal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch