Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Mit der ersten Stunde zufrieden»

Die Partie in Serravalle war erst 10 Minuten alt, als Haris Seferovic das Skore eröffnete; er traf nach einer herrlichen Flanke von Pajtim Kasami zum frühen 1:0. Dass der Schiedsrichter übersah, wie er knapp im Offside stand, war sein Glück.
Überhaupt gehörte die Startphase dem Stürmer von Eintracht Frankfurt, der vor fast genau 5 Jahren mit einem Kopftor den Final der U-17-WM zugunsten der Schweiz entschieden hatte. Gegen San Marino nun traf er in der 24. Minute zum 2:0.
Nach vielen Minuten ohne wirkliche Aufregung gelang Xherdan Shaqiri doch noch das vierte Tor. Nach einer Flanke von Granit Xhaka traf er völlig freistehend. Es war der Endstand.
1 / 6

«Ein, zwei Tore mehr»