Messi neckt seinen Hund – und verblüfft seine Kinder

Der Superstar verbringt auch seine Ferien mit dem Ball. Und sein Sohn entdeckt Papis Fussballtalent.

Messis Spass mit dem Hund, inklusive Hand Gottes. Video: Tamedia/Instagram.

Dass der Lionel Messi am Ball nicht ganz so schlecht ist, wissen mittlerweile die meisten. Jetzt hat aber auch Messis Sohn Thiago das Talent seines Vaters entdeckt. Während der Argentinier Hund Hulk mit seinen Jonglierkünsten fast wahnsinnig macht, lachen die Kinder vergnügt. «Schiess ihm ein Tor, Papi», ruft der fünfjährige Thiago, um gleich danach verblüfft festzustellen: «Er spielt ja sehr gut Fussball.» Der bald dreijährige Mateo pflichtet bei. Zu sehen ist das auf einem Video, das Frau Antonella auf Instagram gepostet hat. Zusammen hat das Paar drei Kinder – am 10. März kam der dritte Sohn Ciro zur Welt.

Dabei hatte Thiago nicht immer nur Freude an Messis Fussballerkarriere. Wie der Barça-Star selber mal erklärte, sei sein Sohn oftmals sauer gewesen, wenn Papa zum Training oder zu einem Spiel musste. Enttäuscht habe er jeweils gefragt: «Gehst du schon wieder zum Tor?»

Ab Mittwochmorgen ist für den 31-Jährigen fertig mit dem Ferienkick. Gemeinsam mit den spanischen WM-Fahrern Sergio Busquets, Jordi Alba und Gerard Piqué steigt er in die Saisonvorbereitung ein. Das erste Pflichtspiel steht am 12. August an: In Tanger (Marokko) trifft Barça im spanischen Supercup auf Cupfinalist Sevilla.


So, lieber Lionel Messi, schiesst man einen Penalty

In unserer Videoserie «Sportslab» erklärt ein Experte, wie ein perfekter Penalty geschossen wird. Video: Adrian Panholzer und Fabian Sanginés

fas

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt