Zum Hauptinhalt springen

Mbabu: «Es wäre falsch, Forderungen zu stellen»

Der Rechtsverteidiger spricht über den Sieg in Sion und den YB-Traumstart, die Champions League, einen Auslandtransfer und das Nationalteam.

Überragend: Kevin Mbabu (links).
Überragend: Kevin Mbabu (links).
Keystone

War das ein Arbeitssieg in Sion?Kevin Mbabu:Vielleicht kann man das so bezeichnen, auf jeden Fall haben wir hart gearbeitet. Das 3:0 täuscht, wir mussten in der zweiten Halbzeit leiden. Aber wir hatten nach den strengen Wochen auch nicht erwartet, beim starken Sion locker zu gewinnen.

Sie spielten zurückhaltend . . .. . . ich kann nicht in jedem Spiel rauf- und runterrennen wie ein Wahnsinniger. Das geht nicht alle drei Tage. Heute war es mir wichtig, defensiv gut zu stehen und keine Fehler zu machen. Ein Tor erzielen wir ja eigentlich immer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.