Masse für die verlorene Klasse beim FC Thun

Der FC Thun verliert zum Trainingsstart Topskorer Simone Rapp an Konkurrent Lausanne. Der Klub weiss um die suboptimale Aussenwirkung. Und vertraut auf Bewährtes.

  • loading indicator

Als sich die Spieler des FC Thun beim Trainingsstart am Donnerstagnachmittag kurz nach 15 Uhr auf dem Kunstrasen der Stockhorn-Arena versammeln, fehlt einer, der in den letzten Monaten nicht nur seiner Körpergrösse wegen herausgeragt hat. Simone Rapp, neunfacher Saisontorschütze, wechselt wie erwartet zum Ligakonkurrenten Lausanne. Er unterschreibt einen Vertrag bis 2021.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt