Zum Hauptinhalt springen

Marco Schneuwly wechselt von YB zu Thun

In der Rückrunde der Axpo Super League stürmen zwei Schneuwlys für den FC Thun. Die Berner Oberländer engagieren Christian Schneuwlys älteren Bruder Marco.

Unter Christian Gross kam Marco Schneuwly bei den Young Boys kaum mehr zum Einsatz. In der ersten Meisterschaftshälfte brachte es der 26-jährige Stürmer nur auf 298 Minuten Einsatzzeit, verteilt auf acht ASL-Partien. Bei Thun unterschrieb Schneuwly, der seit 2002 mit zwei Ausnahmen (Kriens, Sion) stets für YB gespielt hat, einen Vertrag bis im Sommer 2014. Für die Restdauer des Vertrags bei YB (bis Juni 2012) muss Thun dem Kantonsrivalen eine Ablösesumme überweisen.

Christian Schneuwly, der seine Profikarriere ebenfalls in der Stadt Bern begonnen hatte, wechselte im letzten Sommer von YB zu Thun. Mit vier Treffern war der bald 24-jährige Freiburger in der Hinrunde gemeinsam mit Mauro Lustrinelli und dem zu Basel gezogenen Stephan Andrist bester Thuner Torschütze.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch