Liverpool mit Dusel-Sieg – auch City dreht Partie

Lange sah es nach Niederlagen der Spitzenteams aus, doch diese schlagen in der Schlussphase zu. United verliert bei Bournemouth.

  • loading indicator

Der FC Liverpool hat in der englischen Premier League am elften Spieltag die erste Saisonniederlage in der Schlussphase abgewendet. Bei Aston Villa schaffte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp einen späten 2:1-Sieg. Sadio Mané traf in der vierten Minute der Nachspielzeit für die Reds, die weiter sechs Punkte Vorsprung auf Meister Manchester City haben.

Zuvor war Liverpool nach einem Tor des Ägypters Trézéguet (21.) einem Rückstand hinterher gelaufen und mehrfach am starken Villa-Torwart Tom Heaton gescheitert, bis Andy Robertson (87.) den Ausgleich erzielte. Ein Treffer von Roberto Fimino in der ersten Halbzeit war nach VAR-Entscheidung wegen einer Abseitsposition nicht gegeben worden.

Auch City dreht Partie

Titelverteidiger Man City setzte sich zuhause mit 2:1 gegen den FC Southampton durch. Nach der Gästeführung durch James Ward-Prowse (13.) tat sich das Team von Trainer Pep Guardiola lange schwer, bevor Sergio Agüero (70.) und Kyle Walker (86.) das Spiel ebenfalls erst in der Schlussphase drehten. Am Sonntag kommender Woche stehen sich die Spitzenteams aus Liverpool und Manchester im Top-Duell gegenüber.

Der FC Arsenal kam ohne Granit Xhaka zuhause gegen die Wolverhampton Wanderers nur zu einem 1:1. Pierre-Emerick Aubameyang (21.) schoss die Londoner mit seinem 50. Arsenal-Tor in Führung. Raúl Jiménez (76.) gelang der verdiente Ausgleichstreffer für die Wolves.

United erleidet Rückfall

Unentschieden gegen Leader Liverpool, Sieg bei Partizan Belgrad in der Europa League, Sieg bei Norwich in der Meisterschaft, Sieg bei Chelsea im Liga-Cup: Sie wähnten sich im Aufwärtstrend bei Manchester United, doch am Samstag folgte schon wieder ein Dämpfer. Die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer verlor in Bournemouth 0:1 und bleibt nach elf Spielen auf 13 Punkten sitzen.

Das einzige Tor der Partie gelang Joshua King unmittelbar vor der Pause nach einer wunderbaren Einzelleistung. Der Stürmer nahm eine Flanke mit der Brust an, lupfte den Ball über Aaron Wan-Bissaka und schloss per Volley ab.

Ajeti und Drmic spielen – und verlieren

Im Wembleystadion in London kam es zu einem Duell zweier Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Es hätte ein auch ein Schweizer Duell werden können, doch macht die Verletzung von Newcastle-Verteidiger Fabian Schär dieses zur nichte. Bei Gegner West Ham kam der ehemaliger Basler Albian Ajeti nach der Pause zum Einsatz. Zu diesem Zeitpunkt waren die Hammers bereits 0:2 zurück. Das 0:3 folgte in der 51. Minute. In den letzten 20 Minuten schaffte das Heimteam zwar noch den Anschluss durch Balbuena und Snodgrass, zu mehr reichte es aber nicht.

Mit Josip Drmic durfte ein weiterer Schweizer mal wieder mittun. Der Stürmer in Diensten von Norwich City wurde in der 75. Minute eingewechselt, konnte aber an der 0:2-Niederlage gegen Brighton nichts mehr ändern.

Aufsteiger Sheffield United überrascht weiter und besiegt zu Hause Burnley 3:0 und steht nach den Samstagsspielen auf dem sechsten Rang. Chelsea kam bei Schlusslicht Watford zu einem 2:1-Sieg. Tammy Abraham brachte die Londoner in der 5. Minute in Führung, Christian Pulisic erhöhte in der 55. Minute auf 2:0. In der 80. Minute erzielte Gerard Deulofeu den Anschlusstreffer und in der Nachspielzeit hätte Watford-Goalie Ben Foster beinhae den Ausgleich erzielt – doch Chelseas Kepa Arrizabalaga parierte den Kopfball.

Resultate: Bournemouth - Manchester United 1:0. Arsenal - Wolverhampton 1:1. Aston Villa - Liverpool 1:2. Brighton & Hove Albion - Norwich City 2:0. Manchester City - Southampton 2:1. Sheffield United - Burnley 3:0. West Ham United - Newcastle United 2:3. Watford - Chelsea 1:2.

Rangliste: 1. Liverpool 11/31 (25:9). 2. Manchester City 11/25 (34:10). 3. Chelsea 11/23 (25:17). 4. Leicester City 10/20 (25:8). 5. Arsenal 11/17 (16:15). 6. Sheffield United 11/16 (12:8). 7. Bournemouth 11/16 (14:13). 8. Crystal Palace 10/15 (10:12). 9. Brighton & Hove Albion 11/15 (14:14). 10. Manchester United 11/13 (13:11). 11. Wolverhampton 11/13 (14:14). 12. West Ham United 11/13 (14:17). 13. Tottenham Hotspur 10/12 (16:15). 14. Burnley 11/12 (14:18). 15. Newcastle United 11/12 (9:17). 16. Aston Villa 11/11 (16:18). 17. Everton 10/10 (10:16). 18. Southampton 11/8 (10:27). 19. Norwich City 11/7 (11:26). 20. Watford 11/5 (6:24).

red

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt