Zum Hauptinhalt springen

Lugano weiter auf Super-League-Kurs

In der Challenge League baut Lugano mit einem Auswärtssieg gegen Lausanne seine Tabellenführung aus.

Auch die Hürde Lausanne genommen: Padalino (l.) und Sabbatini marschieren mit Lugano zum Sieg. Marazzi kann sie nicht stoppen.
Auch die Hürde Lausanne genommen: Padalino (l.) und Sabbatini marschieren mit Lugano zum Sieg. Marazzi kann sie nicht stoppen.
Keystone

Lugano sorgte schon nach zehn Minuten für den entscheidenden Treffer auf der Lausanner Pontaise. Nach einem Eckball traf Marko Basic mit dem Kopf. Danach brachte das Team von Livio Bordoli den Vorsprung ziemlich gekonnt über die Runden.

Das von Fabio Celestini betreute Lausanne kombinierte sich jeweils ansehnlich durch das Mittelfeld, strahlte aber kaum mal Torgefahr aus. Die beste Chance hatte Adriano De Pierro, als er in der 22. Minute nur die Latte traf. Auch in der Schlussphase, als Lugano nach dem Platzverweis gegen Sergio Cortelezzi mit einem Spieler weniger auf dem Platz stand, brachte Lausanne den Gast nicht in Bedrängnis. Luganos erster Verfolger Servette trifft am Montag auf das drittplatzierte Wohlen.

Lausanne - Lugano 0:1 (0:1) 1150 Zuschauer. - SR Bieri. - Tor: 10. Basic 0:1. - Bemerkungen: 22. Lattenkopfball von De Pierro (Lausanne). 86. Rot gegen Cortelezzi (Lugano).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch