Zum Hauptinhalt springen

Liverpool und Atletico Madrid souverän

In der Gruppe D haben Liverpool (3:1 gegen Eindhoven) und Atletico Madrid (2:1 gegen Marseille) nach dem zweiten Spieltag deutlich Kurs auf die Achtelfinals genommen.

Klare Sache an der Anfield Road: Keane trifft für die Reds gegen Eindhoven.
Klare Sache an der Anfield Road: Keane trifft für die Reds gegen Eindhoven.
Keystone

Die auch in der Meisterschaft exzellent in die Saison gestarteten Engländer dominierten daheim gegen Eindhoven nach Belieben. Schon in der 4. Minute überwand der Holländer Dirk Kuyt nach einem Eckball den PSV-Goalie Andreas Isaksson ein erstes Mal. Als Robbie Keane nach etwas mehr als einer halben Stunde und einer schönen Vorarbeit des spanischen Europameisters Fernando Torres zum 2:0 einschoss, warteten die Gäste weiterhin auf ihre erste Torchance. Für Keane, der im Sommer für 38 Millionen Franken zu den «Reds» gekommen war, war es der erste Treffer für seinen neuen Klub. Steven Gerrard, der das 3:0 schoss, erzielte derweil seinen bereits 100. Treffer im Trikot der Liverpooler.

Frühes Tor in Madrid

In Madrid sorgte Atletico-Stürmer Sergio Agüero für ein rasches Tor. Nach einem Pass in die Tiefe setzte sich der 20-jährige Argentinier in der 4. Minute gegen zwei Marseillais durch und schoss gekonnt ein. Der wiblige, kleingewachsene Stürmer war in seinem zweiten Champions-League-Spiel bereits zum dritten Mal erfolgreich. Marseille meldete sich zwar nach einer Viertelstunde dank dem Senegalesen Mamadou Niang zurück, doch nur für kurze Zeit. Vier Minuten nach dem 1:1 sorgte Raul Garcia für die erneute spanische Führung. Die Südfranzosen haben nun fünf Champions-League- Partien in Folge verloren; Atletico ist seit elf Europacup-Heimspielen ohne Niederlag

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch