Zum Hauptinhalt springen

Liverpool auf dem Vormarsch

Liverpool ist in der Premier League auf gutem Weg, die Wogen nach dem frühzeitigen Out in der Champions League gegen den FC Basel zu glätten. Das Team von Brendan Rodgers setzte sich in Southampton mit 2:0 durch.

Setzte den Schlusspunkt unter diese Partie: Raheem Sterling.
Setzte den Schlusspunkt unter diese Partie: Raheem Sterling.
Keystone

Der 2:0-Sieg in Southampton war für die neben Chelsea aktuell formstärkste Equipe der Insel ein wichtiges Zeichen im Ringen um eine lukrative Top-4-Klassierung. Southampton hingegen, im ersten Teil der Meisterschaft dank Topleistungen gegen die Prominenz im Aufwind und mit nur 19 Gegentoren defensiv sogar führend, lässt minim nach. Dass sich Topskorer Graziano Pellè seit über zwei Monaten vergeblich um ein persönliches Erfolgserlebnis bemüht, ist für Southampton nicht leicht zu verkraften. So waren heute Coutinho (3.) und Raheem Sterling (73.) für die Tore verantwortlich.

In der Europa League demontierte Everton am vergangenen Donnerstag die Young Boys (4:1), in der Meisterschaft wurde es nun seinerseits gebremst - notabene vom Tabellenletzten Leicester. Everton verhinderte um Haaresbreite den ersten Erfolg der Foxes im Goodison-Park seit 1985. Matthew Upson verschuldete in der vorletzten Minute das Eigentor zum 2:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch