Zum Hauptinhalt springen

Klose feiert gegen Koller doppelt

Deutschland gewinnt den Klassiker gegen Österreich in München 3:0 und steht mit eineinhalb Beinen an der WM-Endrunde 2014 in Brasilien.

Alter schützt vor Toren nicht: Miroslav Klose.
Alter schützt vor Toren nicht: Miroslav Klose.
Keystone

Miroslav Klose durfte sich in der Allianz-Arena nicht nur über den Sieg seiner Mannschaft freuen, sondern auch über ein Tor mit ganz besonderer Bedeutung. Er hat dank seines 68. Länderspiel-Treffers, der die DFB-Elf in der 31. Minute mit 1:0 in Führung brachte, den deutschen Rekord-Torschützen Gerd Müller eingeholt. Die übrigen Tore für die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw schossen Toni Kroos (51.) und Thomas Müller (88.).

Der 35-jährige Klose benötigte zur Egalisierung der Bestmarke 129 Einsätze für den DFB. Zuletzt hatte beim Stürmer von Lazio Rom die Torproduktion etwas gestockt. Die Durststrecke in der Landesauswahl dauerte fast elf Monate. Müller, der Bomber der Nation, hatte nur 62 Partien gebraucht. Er erzielte seinen letzten Treffer für die Nationalmannschaft ebenfalls in München – im Olympiastadion beim 2:1-Sieg im WM-Final 1974 gegen Holland.

Das Tor von Klose war ein Geschenk von Aleksandar Dragovic. Der Deutsche war an der scharfen Hereingabe von Thomas Müller vorbeigerutscht, doch dann wurde er vom ehemaligen Basler Verteidiger angeschossen. Dragovic, nun in Diensten von Dynamo Kiew, hatte mit einer Grätsche befreien wollen. Er erwischte nicht seinen besten Abend.

Ziel von Klose ist seine vierte WM-Teilnahme. In Brasilien könnte er den WM-Tor-Rekord des zurückgetretenen Brasilianers Ronaldo (15 Treffer) angreifen. Klose fehlt noch eine Einheit, um auf die gleiche Stufe zu kommen.

Grund zum Feiern hatte bei den Deutschen am Freitagabend auch Philipp Lahm. Der Captain absolvierte sein 100. Länderspiel.

Deutschland - Österreich 3:0 (1:0) Tore: 33. Klose 1:0. 51. Kroos 2:0. 88. Müller 3:0. Deutschland: Neuer; Lahm, Mertesacker, Boateng, Schmelzer (46. Höwedes); Khedira, Kroos; Müller, Özil, Reus (92. Draxler); Klose (82. Sven Bender). Österreich: Almer; Garics (78. Klein), Dragovic, Pogatetz, Fuchs; Ivanschitz (67. Burgstaller), Alaba, Kavlak, Arnautovic (68. Sabitzer); Harnik; Weimann. Bemerkungen: Deutschland ohne Schweinsteiger, Gündogan, Podolski, Jansen, Götze und Lars Bender (alle verletzt).

Irland - Schweden 1:2 (1:1) Tore: 22. Keane 1:0. 33. Elmander 1:1. 57. Anders Svensson 1:2.

Rangliste: 1. Deutschland 7/19. 2. Schweden 7/14. 3. Österreich 7/11. 4. Irland 7/11. 5. Kasachstan 7/4. 6. Färöer 7/0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch