Zum Hauptinhalt springen

Juventus bleibt sieglos

Juventus Turin musste sich am 2. Spieltag der Serie A mit einem 3:3 gegen Sampdoria Genua begnügen. Nach dem 0:1 zum Saisonauftakt in Bari ist der Fehlstart damit perfekt.

Juves Felipe Melo im Zweikampf mit Sampdorias Daniele Dessena.
Juves Felipe Melo im Zweikampf mit Sampdorias Daniele Dessena.
Keystone

Claudio Marchisio (43.) und Simone Pepe (50.) drehten zunächst die Partie nach der Gäste-Führung durch Nicola Pozzi (36.), doch Genua kam durch Antonio Cassano (64.) ebenso wieder zurück wie nach dem 3:2 für Juventus durch Fabio Quagliarella (67.). Mit seinem zweiten Treffer bescherte Pozzi (73.) Sampdoria einen Zähler.

Der Schweizer U17-Weltmeister Pajtim Kasami stand auch im zweiten Liga-Spiel der US Palermo in der Startformation. Kasami zählte in Brescia zu den auffälligsten Figuren der ersten Halbzeit. Er war an praktisch jedem gefährlichen Vorstoss seines Teams beteiligt. Das 1:1 von Javier Pastore in der 22. Minute bereitete Kasami mit dem Kopf vor. Dennoch wurde er in der Pause ausgewechselt. Palermo, Gegner von Lausanne in der Europa League, verlor mit 2:3.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch