Zum Hauptinhalt springen

Ist Bayerns Tragödie Shaqiris grosse Chance?

Die Bayern haben Titel, Pokal und die Champions League verspielt. Experten wie Günter Netzer sagen in Redaktion Tamedia, was jetzt in München passiert – und was es für Xherdan Shaqiri bedeutet.

Der geknickte Arjen Robben, der in der Verlängerung einen Elfmeter verschoss, wird nach dem verlorenen Champions-League-Final gegen Chelsea von seiner Frau Bernadien getröstet.
Der geknickte Arjen Robben, der in der Verlängerung einen Elfmeter verschoss, wird nach dem verlorenen Champions-League-Final gegen Chelsea von seiner Frau Bernadien getröstet.
Keystone
Der Holländer ist jedoch untröstlich.
Der Holländer ist jedoch untröstlich.
Keystone
Der einsamste Mensch war Bayerns Trainer Jupp Heynckes.
Der einsamste Mensch war Bayerns Trainer Jupp Heynckes.
Keystone
1 / 11

Der Holländer Arjen Robben wird schon als erster Sündenbock ausgemacht. Der Stürmer hat in der Meisterschaft im vorentscheidenden Spiel gegen den späteren Meister Dortmund einen Elfmeter verschossen, scheiterte an Roman Weidenfeller. Robben, der in der Gruppe als Egoist gilt, wollte am Samstag im Final der Champions League zum grossen Helden avancieren. Doch in der Verlängerung gegen Chelsea versagten ihm die Nerven erneut, Petr Cech parierte seinen Penalty. Jetzt steht die Frage im Raum: Wird der holländische Vizeweltmeister verkauft, obwohl man den Vertrag mit ihm erst gerade verlängert hat?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.