Zum Hauptinhalt springen

Island – eine harte Nuss für die Schweiz

Die Schweizer Nationalmannschaft tritt heute Abend als Favorit gegen Island an. Aber aufgepasst: Der Aussenseiter hat Potenzial.

Lars Lagerbäck ist der Trainer der Isländer. Der Schwede gehört zu den profiliertesten Coaches in Nordeuropa.
Lars Lagerbäck ist der Trainer der Isländer. Der Schwede gehört zu den profiliertesten Coaches in Nordeuropa.
Keystone
Die kleine Insel bringt auch heute noch bestandene Profis hervor, wie beispielsweise Johann Berg Gudmundsson vom holländischen Club Alkmaar.
Die kleine Insel bringt auch heute noch bestandene Profis hervor, wie beispielsweise Johann Berg Gudmundsson vom holländischen Club Alkmaar.
Keystone
Die grosse Figur im isländischen Fussball: Eidur Smari Gudjohnsen – hier mit Clubkollege Lionel Messi – hat unter anderem mit Barcelona die Champions League gewonnen und am meisten Treffer für die Landesauswahl erzielt. Auch für Chelsea hat Gudjohnsen viele Tore geschossen. Nun stürmt der Routinier für den FC Brügge.
Die grosse Figur im isländischen Fussball: Eidur Smari Gudjohnsen – hier mit Clubkollege Lionel Messi – hat unter anderem mit Barcelona die Champions League gewonnen und am meisten Treffer für die Landesauswahl erzielt. Auch für Chelsea hat Gudjohnsen viele Tore geschossen. Nun stürmt der Routinier für den FC Brügge.
Keystone
1 / 5

Jedermann erwartet von der Schweizer Nationalmannschaft gegen Island in Bern einen Heimsieg, damit das Ziel WM-Brasilien 2014 immer näher rückt. Aber die Isländer zu unterschätzen, wäre fatal. Sie stehen in der Gruppe E auf Rang 3 und schielen mindestens auf den zweiten Platz, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigen würde. Ein Punkt oder gar eine Überraschung heute Abend im Stade de Suisse käme dem Aussenseiter aus dem hohen Norden gerade recht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.