Zum Hauptinhalt springen

Inter gegen Aufsteiger nur remis

Ein Penaltytor von Samuel Eto'o verhinderte gegen Brescia eine Blamage für das Team von Rafael Benitez.

Nach dem 1:3 bei Tottenham in der Champions League wollte Inter Mailand sich am Samstagabend vor eigenem Publikum eigentlich mit einem klaren Sieg über Aufsteiger Brescia, das zuletzt fünf Niederlagen in Folge kassiert hatte, rehabilitieren. Doch es kam ganz anders: Nach gutem Beginn des Triplegewinners der Vorsaison schockierte Caracciolo in der 15. Minute nach einem langen Pass von Hetemaj die Inter-Fans und überwand den herauslaufenden Keeper Castellazzi zur Führung für den krassen Aussenseiter, bei dem der Schweizer U-21-Internationale Gaetano Berardi durchspielte.

Dem Rückstand lief das Benitez-Team lange hinterher, erst ein verwandelter Foulelfmeter von Samuel Eto'o – sein achter Saisontreffer – sorgte in der 73. Minute schliesslich für den aus Inter-Sicht noch relativ glimpflichen Ausgang.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch