Zum Hauptinhalt springen

In bester afrikanischer Gesellschaft

Kasim Nuhu hat am Donnerstag in Astana ein überzeugendes Debüt im YB-Dress absolviert. Der 21-jährige Innenverteidiger könnte die Reihe erfolgreicher Afrikaner bei den Young Boys fortsetzen.

Kader Mangane war im Jahr 2007 von Januar bis August bei den Young Boys. Zuvor hat er für sechs Jahre bei Xamax gespielt. Der heute 33-jährige kommt aus dem Senegal.
Kader Mangane war im Jahr 2007 von Januar bis August bei den Young Boys. Zuvor hat er für sechs Jahre bei Xamax gespielt. Der heute 33-jährige kommt aus dem Senegal.
Keystone
Kamil Zayatte, Doppelbürger von Frankreich und Guinea, hatte eine Dreiecksbeziehung mit den FC Young Boys und dem britischen Club Hull City: Von Januar 2007 bis 2009 wechselte er drei Mal zwischen den beiden Clubs hin und her.
Kamil Zayatte, Doppelbürger von Frankreich und Guinea, hatte eine Dreiecksbeziehung mit den FC Young Boys und dem britischen Club Hull City: Von Januar 2007 bis 2009 wechselte er drei Mal zwischen den beiden Clubs hin und her.
Keystone
Henri Bienvenu aus Kamerun kam 2010 zu den Young Boys. Er unterschrieb einen drei Jahres Vertrag, wechselte aber schon 2011 zum türkischen Club Fenerbahçe, die ihn für 4 Millionen abkauften.
Henri Bienvenu aus Kamerun kam 2010 zu den Young Boys. Er unterschrieb einen drei Jahres Vertrag, wechselte aber schon 2011 zum türkischen Club Fenerbahçe, die ihn für 4 Millionen abkauften.
Keystone
1 / 4

Er erledigt den kleinen persönlichen Interviewmarathon am späten Donnerstagabend kurz vor Mitternacht, als würde er seit Jahren in den Mixed Zonen dieser Fussballwelt, wo sich Spieler und Pressemenschen nach Spielen treffen, Rede und Antwort stehen.

Kasim Nuhu ist ein begehrter Mann in der Astana Arena nach dem 0:0 zwischen Astana und YB in der Europa League. Einerseits, weil der Ghanaer ausgezeichnet Englisch spricht und sich gerne mit den kasachischen Medienvertretern unterhält. Und andererseits, weil der mitgereiste Journalist aus Bern einiges wissen will über den Überraschungsgast in der Starformation der Young Boys.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.