Zum Hauptinhalt springen

Im Sternenhimmel

Am Mittwoch bestreiten die Young Boys in der Champions League gegen Manchester United die grösste Partie ihrer Geschichte. Es ist die vorläufige Krönung einer märchenhaften Entwicklung in den letzten 24 Monaten.

YB kickt jetzt in der Sternenliga.
YB kickt jetzt in der Sternenliga.
Alexandr Gusev (Imago)

«Es war einmal» ist seit Jahrhunderten eine typische Einleitungsphrase für Märchen und Sagen. Und märchenhaft, ja sagenhaft ist diese Geschichte. Es war also ­einmal ein Fussballclub, der jahrzehntelang zuverlässig alle ­bedeutenden Spiele verlor, Philosophie und Personal wild austauschte, fussballerisch und wirtschaftlich scheiterte, sich aber nun seit bald genau 2 Jahren im sportlichen wie im finanziellen Bereich Bestnoten verdient. Vielleicht mit Ausnahme des Cups, die blamable Heimniederlage gegen Winterthur im Frühling 2017 sowie der verlorene Final Ende Mai gegen den FCZ im Stade de Suisse wirken wie Mahnmale an vergangene Peinlichkeiten und Zeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.