Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin stolz, dass mich der FCB gefragt hat»

Mit Massimo Ceccaroni wird eine weitere Integrationsfigur in den FC Basel eingebunden. Der 43-jährige Trainer der Old Boys spricht über die letzten zehn Jahre und die Herausforderung als neuer Nachwuchschef des FCB.

Fabian Kern
Eine Kultfigur wird Nachwuchschef: Massimo Ceccaroni löst per 1. Juli Michel Kohler als Technischer Leiter ab.
Eine Kultfigur wird Nachwuchschef: Massimo Ceccaroni löst per 1. Juli Michel Kohler als Technischer Leiter ab.
Fabian Kern

Massimo Ceccaroni, wie sehr haben Sie den FC Basel in den letzten zehn Jahren vermisst?

Wenn man in Basel geboren ist und so lange rotblau gespielt hat, vergisst man diesen Verein nie. Man wird aber älter, entwickelt sich weiter und hat Ziele, die man erreichen will. Ich habe bis vor einem halben Jahr nicht unbedingt daran gedacht, zum FC Basel zurückzukehren, weil ich bei den Old Boys eine sehr interessante Funktion als Trainer ausüben durfte. Aber jetzt hat sich diese Situation halt so ergeben. Ich bin natürlich stolz darauf, als Nachwuchschef zurück zum FCB kommen zu dürfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen