Zum Hauptinhalt springen

Der erste Arbeitstag des neuen YB-Trainers

Am Montagnachmittag trainierte YB zum ersten Mal unter der Leitung von Adi Hütter. Ein Augenschein.

Fokussiert – und offensiv: Adi Hütter ist ein konzentrierter Gesprächspartner und mutiger Trainer.
Fokussiert – und offensiv: Adi Hütter ist ein konzentrierter Gesprächspartner und mutiger Trainer.
Andreas Blatter
«Mein Ansatz ist nicht, ein 1:0 zu verteidigen, ich strebe das 2:0 an.»
«Mein Ansatz ist nicht, ein 1:0 zu verteidigen, ich strebe das 2:0 an.»
Hütter bei einer Partie zwischen SV Scholz Grödig und FK Austria Wien am 30. November 2013 in Grödig.
Hütter bei einer Partie zwischen SV Scholz Grödig und FK Austria Wien am 30. November 2013 in Grödig.
Keystone
1 / 20

Harald Gämperle sitzt am Steuer. Jedenfalls im Auto, bei YB rückt er wieder ins zweite Glied. Es ist kurz vor 15 Uhr, als der Assistenztrainer beim Sportpark Wyler vorfährt. Auf dem Beifahrersitz Adi Hütter, sein Nachfolger und neuer Chef. Es ist eine interessante Konstellation im Trainerstab von YB, ab dem 1. Oktober wird mit dem Österreicher Christian Peintinger ein weiterer Assistent zum Staff stossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.