YB-Trainer Hütter: «Gladbach ist ein attraktiver Gegner»

YB wird im Rahmen der Champions-League-Playoffs auf Borussia Mönchengladbach treffen. Trainer Adi Hütter ist zufrieden mit dem Gegner – auch wenn ihm bewusst ist, dass die Young Boys nicht in der Favoritenrolle sind.

«Gladbach ist unter dem Strich ein gutes Los»: YB-Trainer Adi Hütter gibt sich im Hinblick auf die bevorstehenden Champions-League-Playoffs zuversichtlich. Video: Fabian Ruch/Christian Häderli

Aus persönlichen Gründen hat sich Adi Hütter gewünscht, dass der Gegner in den Champions-League-Playoffs nicht Villarreal wird: «Ich bin mit Salzburg gegen sie gescheitert im Sechzehntel-Finale», so der YB-Trainer. Mönchengladbach habe eine «unheimliche Attraktivität» und Tradition, unter dem Strich sei es ein gutes Los: «Wir freuen uns auf diese Paarung!»

Hütter ist sich bewusst, dass in den anstehenden Playoffs nicht die Young Boys, sondern Gladbach in der Favoritenrolle sein wird. «Doch auch wir haben gezeigt, dass wir Potenzial und Qualität haben», sagt er selbstbewusst.

Eine Prozentzahl, wie hoch die Chance für ein Weiterkommen gegen Gladbach ist, mag Hütter zwar nicht nennen. «Gladbach ist aber nach unserem Sieg gegen Schachtar gewarnt. Wir werden alles, was wir haben, in die Waagschale werfen. Dann werden wir sehen, was dabei herauskommt.» An Zuversicht mangelt es dem erfolgreichen YB-Trainer also nicht.

Yann Sommer: «Es ist ein schwieriges Los»

In Mönchengladbach nimmt man YB nicht auf die leichte Schulter. Der Schweizer Nationalgoalie Yann Sommer, der bei der Borussia bekanntlich im Tor steht, warnte gegenüber der «Rheinischen Post» vor den Bernern. «Es ist ein schwieriges Los. Die Young Boys Bern haben sich super durchgesetzt gegen Schachtar. Das wird ein harter Brocken für uns. Jeder will in die Champions League, es geht um viel. Deshalb müssen wir das Los sehr, sehr ernst nehmen, aber uns auch drauf freuen.»

Sehr tief stapelt derweil Borussia-Sportchef Eberl. «Wahrscheinlich werden wir in die Favoritenrolle gedrängt werden, aber für mich ist es ein Duell auf Augenhöhe.»

chh

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt