Zum Hauptinhalt springen

Holt Thun einen Neuseeländer?

Gemäss Informationen der deutschen Bild-Zeitung bahnt sich ein Wechsel des neuseeländischen Nationalspielers Marco Rojas vom VfB Stuttgart zum FC Thun an. Der 23-Jährige würde vorerst ausgeliehen.

Der offensive Mittelfeldspieler Marco Rojas (rechts, im Trikot der neuseeländischen Nachwuchsnationalmannschaft) steht vor einem Wechsel ins Berner Oberland.
Der offensive Mittelfeldspieler Marco Rojas (rechts, im Trikot der neuseeländischen Nachwuchsnationalmannschaft) steht vor einem Wechsel ins Berner Oberland.
Keystone

Wie die deutsche Boulevardzeitung «Bild» berichtet, soll sich der FC Thun in der Winterpause mit Marco Rojas vom VfB Stuttgart verstärken. Der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler, der auch dem Kader der neuseeländischen Nationalmannschaft angehört, war in der Hinrunde an die Spielvereinigung Greuter Fürth (2. Bundesliga) ausgeliehen, dort jedoch nicht glücklich mit seinen Einsatzzeiten. Der Leihvertrag ist aufgelöst worden.

Die Vereinsführung des VfB Stuttgart möchte Rojas gleich weiterverleihen, offenbar ins Berner Oberland. Auch die neuseeländische Zeitung «New Zealand Herald» habe schon von einem Wechsel Rojas' in die Schweiz oder nach Spanien berichtet. Rojas könnte bei den Thunern die Wartezeit überbrücken, bis im Sommer Spielmacher Norman Peyretti von Biel zum FCT stösst.

Der technisch versierte Mittelfeldspieler wechselte im Sommer 2013 nach Stuttgart, nachdem er in Australien mit Melbourne Victory zum Spieler des Jahres ausgezeichnet worden war. Damals wurde er als Kiwi-Messi gehandelt, also als neuseeländisches Pendant zu Superstar Lionel Messi. Die Höhepunkte seiner Durchbruchs-Saison im Video:

Quelle: Youtube

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch