Zum Hauptinhalt springen

Höchststrafe für die FCZ-Stars

Wie kommt man aus der Krise doch noch ins Millionenspiel? Diese zentrale Frage stellt sich für den FC Zürich heute Abend im Champions-League-Qualifikationsspiel gegen Standard Lüttich. Redaktion Tamedia berichtet live.

Ein Bild mit Symbolcharakter: FCZ-Spielmacher Xavier Margairaz liegt am Boden.
Ein Bild mit Symbolcharakter: FCZ-Spielmacher Xavier Margairaz liegt am Boden.
Keystone
Trainer Urs Fischer hat seine Spieler zur Höchststrafe verdonnert.
Trainer Urs Fischer hat seine Spieler zur Höchststrafe verdonnert.
Keystone
Vor dem Spiel in Sion waren Trainer Urs Fischer (l.), Präsident Ancillo Canepa (M.) und Sportchef Fredy Bickel noch gut gelaunt.
Vor dem Spiel in Sion waren Trainer Urs Fischer (l.), Präsident Ancillo Canepa (M.) und Sportchef Fredy Bickel noch gut gelaunt.
Keystone
1 / 12

Redaktion Tamedia sprach heute Morgen mit FCZ-Sportchef Fredy Bickel. «Wir stecken in einer heiklen Situation», gibt der Zürcher unumwunden zu. Er könne deshalb nicht genau abschätzen, inwiefern die Spieler für die schwere Aufgabe heute im Rückspiel gegen Standard Lüttich bereit seien. «Ich kann nur hoffen, dass sie es tatsächlich sind», sagt Bickel. Er spüre aber, dass die Spieler gewillt seien, sich zu rehabilitieren. Immerhin geht es für den in der Meisterschaft nach drei Startniederlagen in der Krise steckenden Vizemeister um Millionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.