Zum Hauptinhalt springen

Heiss im Spiel,kühl in der Analyse

Nach Manchester ist vor Basel: Am Sonntag empfängt Leader YB den grossen Rivalen. Trainer Gerardo Seoane begegnet dem attraktiven, aber diffizilen Programm mit Nüchternheit.

Stets an der Seitenlinie: YB-Trainer Gerardo Seoane.
Stets an der Seitenlinie: YB-Trainer Gerardo Seoane.
Christian Pfander

Neunzig Minuten stand er, ganz vorne an der Coachingzone, dirigierte, korrigierte, motivierte. Dann pfiff der Schiedsrichter, Gerardo Seoane schaltete nicht ab, aber mehrere Gänge runter. Das Interview mit dem Schweizer Fernsehen am Spielfeldrand, Minuten nach dem 0:3 analysierte er feinfühlig, präzis, souverän.So als hätte er ein Testspiel gegen die eigene U-21 gecoacht. Und nicht die grösste Partie in seinem jungen Trainerleben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.