Zum Hauptinhalt springen

Hediger: Wie aus nur einer Sekunde ein Seuchenjahr wurde

Am 10. Februar 2019 verletzte sich Thuns Captain Dennis Hediger schwer, jetzt steht er vor dem Karriereende. Die 12-monatige Leidensgeschichte in 12 Kapiteln.

Dominic Wuillemin
Der Moment, der alles veränderte: Bei einem Zweikampf fällt YB-Spieler Djibril Sow (links) Dennis Hediger aufs Knie. Foto: Marc Schumacher (Freshfocus)
Der Moment, der alles veränderte: Bei einem Zweikampf fällt YB-Spieler Djibril Sow (links) Dennis Hediger aufs Knie. Foto: Marc Schumacher (Freshfocus)

Schweigen passt nicht zu Dennis Hediger. Auf dem Platz dirigierte er wort- und gestenreich, daneben analysierte er gehaltvoll. Das brachte ihm in bald zehn Jahren in Thun einen Status ein, der weit über den des Spielers hinausgeht. Präsident Markus Lüthi sagte einmal, mit ihm, Sportchef Andres Gerber und Trainer Marc Schneider würde Hediger eine Achse bilden. Eine, die den Verein trägt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen