Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gut ohne Xavi und Iniesta, aber kein Gott

Hat auch ohne sein geniales Duo im Rücken gut Lachen: Lionel Messi führt in Spanien sowohl das Klassement der Torschützen wie auch jenes der Vorbereiter überlegen an.
Seit dieser Saison spielt Messi weder mit Andrés Iniesta (links) noch mit Xavi Hernandez (rechts) zusammen. Das tut seiner Produktivität keinen Abbruch. Seit Xavi 2015 den Verein verliess, erzielte Messi in 193 Spielen 181 Tore. Seit auch Iniesta weg ist, sind es 41 Tore in 38 Spielen.
«Ein Sakrileg», findet Papst Franziskus. Der Fussballfan und Landsmann von Messi stört sich daran, dass Leute auf dem ganzen Globus den fünffachen Weltfussballer als Gott bezeichnen. Messi sei sehr gut, aber kein Gott.
1 / 5

Bester Schütze, bester Vorbereiter

«Ein Sakrileg»