Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Grosse Trauer in Wolfsburg und Belgien

Über 1000 Trauergäste, unter ihnen sämtliche Teamkollegen des VfL Wolfsburg, nahmen in der Nationalbasilika von Brüssel Abschied von Junior Malanda. Der belgische Junioren-Internationale war am 10. Januar bei einem Verkehrsunfall bei Porta Westfalica ums Leben gekommen. Auf dem weissen Sarg des nur 20 Jahre alt gewordenen Spielers in der Mitte des Altarraums lag ein Herz aus Blumen. Auf der Trauerschleife am Kranz des VfL stand geschrieben: «Für immer in unserem Herzen».
Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft bestreitet am 10. Juni in der Stockhorn Arena in Thun ein Testspiel gegen Nachbar Liechtenstein. Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat sich speziell diesen Austragungsort ausgesucht, weil die Schweiz vier Tage später in Wilnius gegen Litauen ihre EM-Qualifikationspartie auf Kunstrasen austragen muss.Aus diesem Grund bestreitet das Nationalteam für einmal die Vorbereitung auch nicht in Feusisberg/Freienbach, sondern in der Region von Thun und Bern, wo Trainings auf Kunstrasenplätzen möglich sind. Das letzte Länderspiel zwischen Liechtenstein und der Schweiz endete am 10. August 2011 in Vaduz mit einem 2:1-Sieg der Schweiz.
Berti Vogts, der als Spieler mit Deutschland 1972 Europa- und 1974 Weltmeister geworden war, musste sich in der vergangenen Woche einer Herzklappenoperation unterziehen. Offenbar war der Eingriff schon seit längerer Zeit geplant, wie Vogts gegenüber «Bild»  bestätigt. «Ich wusste schon seit drei, vier Monaten, dass ich eine neue Herzklappe benötige.» Der Eingriff sei problemlos verlaufen. Vogts, der Deutschland 1996 auch als Trainer zum Gewinn der Europameisterschaft geführt hatte, war zuletzt Nationalcoach Aserbeidschans.
1 / 6