Grosse Sorge um Ex-Nationaltrainer Kuhn

Köbi Kuhn liegt in einem Zürcher Spital auf der Intensivstation. Der 76-jährige hat Lungenprobleme.

  • loading indicator

Köbi Kuhn kämpft erneut mit Lungenproblemen. Der ehemalige Schweizer Fussballnationaltrainer liegt deshalb in einem Zürcher Spital auf der Intensivstation, wie Nau berichtet. Bereits letztes Jahr musste Kuhn mit Lungenproblemen im Spital behandelt werden.

Bei der FCZ-Legende wurde 2011 Alters-Leukämie diagnostiziert. Kuhn machte später eine stationäre Chemo-Therapie. Danach erklärte er, dass er sich gut fühle. Später musste Kuhn gleich zwei Schicksalsschläge verkraften. 2014 starb seine Frau Alice nach langer Krankheit. 2018 verlor der ehemalige Nationaltrainer seine Tochter Viviane.

Trainer und Schweizer des Jahres

Kuhn war von 2001 bis 2008 Trainer der Schweizer Fussballnationalmannschaft. 2005 und 2006 wurde er als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Anfang 2007 als Schweizer des Jahres 2006.

heg

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt