Gibraltar kickt sich den Fluch vom Leib

Gegen Liechtenstein schaffte das Team vom Affenfelsen in der Nations League den zweiten Sieg in Serie.

Freudentaumel auf dem Fussballfelsen: Gibraltar feiert einen 2:1-Sieg. (Video: SRF)

Jeder Fussballkenner weiss: Kleine gibts im Königssport nicht mehr. Na gut, Gibraltar bildet da allenfalls eine der Ausnahmen. Denn seit die Amateure vom Affenfelsen international mittun dürfen (2013), verloren sie 22 ihrer 22 Pflichtspiele.

Nun ist der Fluch besiegt: Erst bezwangen die Ballzauberer im Nations Cup die Armenier, dann rangen sie kurz darauf am Dienstag gar Liechtenstein 2:1 nieder.

«Liechtenstein blamiert sich in Gibraltar», schrieb das «Volksblatt» über seine international gefürchtete Nationalmannschaft. Gemäss dem «Gibraltar Chronicle» erlebte sein Land hingegen «den wichtigsten Moment in der gesamten Fussballgeschichte des Landes».

cb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt