Zum Hauptinhalt springen

«Geschäft läuft auch ohne Kaenzig»

Präsident Werner Müller sagt, sportliches Know-how sei bei YB auch während der Phase ohne Sportchef vorhanden.

Quelle: Bernerzeitung.ch

Es ist unbekannt, welche Wirkung der öffentliche Aufruf von Investor Andy Rihs, wonach YB einen Sportchef suche, zeigt. Ob gestern, am Tag 1 nach der Entlassung von Ilja Kaenzig, viele Bewerbungen auf der Geschäftsstelle im Stade de Suisse eintrafen, dazu wollte der Klub auf Anfrage nicht Stellung nehmen. Wobei sich derzeit ja grundsätzlich die Frage stellt, wer denn diese Dossiers behandelt. Nach Kaenzigs forciertem Abgang besitzt im sportlichen Bereich niemand die alleinige Entscheidungsgewalt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.