Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

GC: Vier weitere Nachwuchstrainer mussten gehen

Der Bestechungsfall bei den Grasshoppers weitet sich aus: Neben einem Festangestellten sind auch vier weitere Kinderfussball-Trainer betroffen.
Gemäss internen Quellen hat der Schweizer Rekordmeister Grasshoppers Club Zürich Ende des vergangenen Jahres einen Juniorentrainer freigestellt, der Geldsummen von Eltern angenommen hatte, um Kinder im Nachwuchs von GC zu integrieren.
Offenbar geht es um mehrere Fälle, in denen der Trainer Geld angenommen hat. Er war bei GC für diverse Juniorenkategorien im Einsatz. Eltern oder Spielerberater sollen mit Geld auch versucht haben, Einsatzzeiten und Probetrainings zu erkaufen.
1 / 4

«Müssen unabhängig bleiben»