Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Finks Bayern-Vergangenheit ist Basels grosse Chance

Die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff: Der FC Basel verliert zu Hause das kapitale Gruppenspiel gegen die AS Roma mit 2:3. Doch der Reihe nach.
Die Roma geht entgegen dem Spielverlauf in der 16. Minute durch Menez nach Vorarbeit von Totti und Vucinic mit 1:0 in Führung. FCB-Keeper Franco Costanzo blickt ungläubig drein.
Die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff: David Abraham und Shaqiri sind sich bewusst, dass die Achtelfinal-Quali aus eigener Kraft nicht mehr möglich ist. Dennoch: Der FCB hat leidenschaftlich gekämpft und die Roma beherrscht. Der Schweizer Meister zieht das gleiche Fazit wie schon beim 1:2 gegen die Bayern: grosser Aufwand, wenig Ertrag, null Punkte.
1 / 13

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin