Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehr gibt grünes Licht für WM-Startspiel

Die Fussball-Kurznews vom 10. Juni: Constantin sucht seinen neuen Trainer +++Zürcher Derby zum Saisonstart +++ Ex-GC-Star in die Bundesliga? +++ Ein Favre für den FCZ +++ Spaniens Goalgetter darf ran +++

Das WM-Eröffnungsstadion, die Corinthians-Arena in São Paulo, hat die endgültige Abnahmegenehmigung der Feuerwehr für das Auftaktspiel am Donnerstag zwischen Brasilien und Kroatien erhalten. Nach einer Besichtigung wurde ein entsprechender Abschlussbericht ausgestellt. Die Freigabe gilt für alle WM-Spiele in dem Stadion. Zur Eröffnungspartie werden 67'000 Zuschauer erwartet. Insgesamt werden in São Paulo während der WM sechs Spiele ausgetragen, darunter auch ein Achtel- und ein Halbfinal.
Das WM-Eröffnungsstadion, die Corinthians-Arena in São Paulo, hat die endgültige Abnahmegenehmigung der Feuerwehr für das Auftaktspiel am Donnerstag zwischen Brasilien und Kroatien erhalten. Nach einer Besichtigung wurde ein entsprechender Abschlussbericht ausgestellt. Die Freigabe gilt für alle WM-Spiele in dem Stadion. Zur Eröffnungspartie werden 67'000 Zuschauer erwartet. Insgesamt werden in São Paulo während der WM sechs Spiele ausgetragen, darunter auch ein Achtel- und ein Halbfinal.
Keystone
Der FC Sion vermisst seinen Coach. Claudio Gentile erscheint nicht zum Trainingsauftakt, wieso weiss keiner der Verantwortlichen. Eigentlich stand beim FC Sion heute der Trainingsstart auf dem Programm. Doch eine wichtige Person fehlte. Von Claudio Gentile, der vor einer Woche als neuer Trainer angekündigt worden war, fehlte jede Spur. Eigentlich hätte der 60-jährige Italiener den Spielern und den Medien vorgestellt werden sollen, doch die Verantwortlichen wurden von seiner Absenz überrascht. Selbst Präsident Christian Constantin wusste nichts über den Verbleib seines neusten Angestellten. Er habe so etwas noch nie gesehen, wie er gegenüber «Le Matin» sagte. Vorübergehend leitet Frédéric Chassot das Training.
Der FC Sion vermisst seinen Coach. Claudio Gentile erscheint nicht zum Trainingsauftakt, wieso weiss keiner der Verantwortlichen. Eigentlich stand beim FC Sion heute der Trainingsstart auf dem Programm. Doch eine wichtige Person fehlte. Von Claudio Gentile, der vor einer Woche als neuer Trainer angekündigt worden war, fehlte jede Spur. Eigentlich hätte der 60-jährige Italiener den Spielern und den Medien vorgestellt werden sollen, doch die Verantwortlichen wurden von seiner Absenz überrascht. Selbst Präsident Christian Constantin wusste nichts über den Verbleib seines neusten Angestellten. Er habe so etwas noch nie gesehen, wie er gegenüber «Le Matin» sagte. Vorübergehend leitet Frédéric Chassot das Training.
Keystone
Der ehemalige GC-Torjäger Izet Hajrovic, der erst im Winter für 3,5 Millionen Euro zu Galatasaray Istanbul transferiert wurde, wechselt wohl schon wieder seinen Arbeitgeber, weil er in der Türkei offenbar seit drei Monaten kein Gehalt mehr erhalten hat. Laut Informationen von «Bild» soll der bosnische Nationalspieler bei Werder Bremen zuoberst auf der Wunschliste stehen. Der Bundesligist spekuliert offenbar damit, dass Hajrovic ablösefrei zu haben ist, weil er in Istanbul nicht mehr termingerecht entlöhnt wurde. Werder-Manager Thomas Eichin wollte das Interesse an Hajrovic weder bestätigen noch dementieren. «Zum jetzigen Zeitpunkt kommentiere ich das nicht.»
Der ehemalige GC-Torjäger Izet Hajrovic, der erst im Winter für 3,5 Millionen Euro zu Galatasaray Istanbul transferiert wurde, wechselt wohl schon wieder seinen Arbeitgeber, weil er in der Türkei offenbar seit drei Monaten kein Gehalt mehr erhalten hat. Laut Informationen von «Bild» soll der bosnische Nationalspieler bei Werder Bremen zuoberst auf der Wunschliste stehen. Der Bundesligist spekuliert offenbar damit, dass Hajrovic ablösefrei zu haben ist, weil er in Istanbul nicht mehr termingerecht entlöhnt wurde. Werder-Manager Thomas Eichin wollte das Interesse an Hajrovic weder bestätigen noch dementieren. «Zum jetzigen Zeitpunkt kommentiere ich das nicht.»
Keystone
1 / 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch