Zum Hauptinhalt springen

Fehlstart für Christian Gross

Der VfB Stuttgart verschoss in Mainz einen Penalty und musste am Ende froh sein, nur mit einer 0:2-Niederlage im Gepäck die Rückreise anzutreten.

Rasmussens Kopfball-Bogenlampe senkt sich ins VfB-Tor.
Rasmussens Kopfball-Bogenlampe senkt sich ins VfB-Tor.
Keystone

Nach den enttäuschenden, aber siegreichen Auftritten in der Europa League und im DFB-Pokal stand der VfB Stuttgart auch im ersten Bundesligaspiel der Saison neben den Schuhen. Gegen den FSV Mainz, der zuvor in acht Versuchen gegen den VfB nicht gewinnen konnte, entging die Mannschaft von Christian Gross nur mit Glück einem Debakel. Dabei hatte die Partie für die Schwaben gut begonnen: Noveski holte Marica nach 18 Minuten im Strafraum von den Beinen - und Referee Gräfe entschied sofort auf Penalty.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.