Zum Hauptinhalt springen

FCZ-Stürmer fällt gegen Bayern aus

YB und der FCZ bezahlten ihre Auswärtssiege bei GC beziehungsweise Basel vor allem in personeller Hinsicht teuer: Moreno Costanzo sowie Alexander Alphonse und Stjepan Kukuruzovic fehlen im Europacup.

Costanzo wird den Young Boys während rund vier Wochen und damit auch in den bevorstehenden Europa-League-Playoffs gegen den letzten Finalisten Sporting Braga nicht zur Verfügung stehen. Der Schweizer Internationale verletzte sich am Sonntag beim 3:0-Auswärtssieg gegen die Grasshoppers kurz vor Schluss nach einem Foul von Paulo Menezes am rechten Fuss.

Der medizinische Untersuch ergab nun, dass Costanzo mehrere Bänder im Fussgelenk in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Der Toggenburger hatte mit seinem schönen Freistosstor zum 2:0 die Partie im Letzigrund entschieden.

Alphonse fällt zwei Wochen aus

Beim FCZ erlitt der französische Stürmer Alexander Alphonse beim 2:1-Erfolg in Basel, bei dem er während der kompletten Spieldauer auf dem Platz stand, einen Muskelfaserriss in der Wade und fällt voraussichtlich zwei Wochen aus. Damit verpasst Alphonse die beiden Duelle um den Einzug in die Champions League mit Bayern München und dazu das Meisterschaftsspiel gegen Neuchâtel Xamax vom kommenden Samstag.

Stjepan Kukuruzovic hatte in Basel einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und wird am Dienstag im Berner Oberland operiert. Der Mittelfeldspieler fällt rund sechs Monate aus.

si/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch