Zum Hauptinhalt springen

FCZ in die Romandie, GC nach Basel

Die Mission Titelverteidigung beginnt für den Super-League-Absteiger beim sechsfachen Cupsieger La Chaux-de-Fonds.

Moment des Glücks: Zürichs Vinicius de Freitas Ribeiro mit dem Pokal nach dem Sieg im Schweizer Fussball Cup Final zwischen dem FC Lugano und dem FC Zuerich. (29. Mai 2016)
Moment des Glücks: Zürichs Vinicius de Freitas Ribeiro mit dem Pokal nach dem Sieg im Schweizer Fussball Cup Final zwischen dem FC Lugano und dem FC Zuerich. (29. Mai 2016)

Für den FCZ beginnt der Schweizer Cup der Saison 2016/17 mit einer interessanten Aufgabe: Der Titelverteidiger erhielt für die erste Runde vom 13./14. August den FC La Chaux-de-Fonds aus der Promotion League zugelost. Die Romands waren zwischen 1948 und 1961 sechsfacher Cupsieger.

Die Grasshoppers wiederum müssen in der Auftaktrunde in Basel antreten. Auf sie warten die Old Boys – ebenfalls aus der dritthöchsten Promotion League. Den umgekehrten Weg von Basel an den Zürichsee geht Meister FCB, der auf den FC Rapperswil-Jona trifft.

Die weiteren Gegner der Super-League-Vertreter in der ersten Cuprunde heissen Black Stars Basel (St. Gallen), Romontois (Sion), Oberwallis Naters (Luzern), Moutier (Cupfinalist Lugano), Veltheim (Young Boys), Kriens (Thun) und Lancy (Aufsteiger Lausanne).

Hier alle Spiele der 1. Runde im Überblick.

SDA/kat

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch